Judo

(ab 4 Jahre)

...der sanfte Weg


Professor Jigoro Kano brachte zu Beginn des 20. Jahrhunderts diese von ihm, aus den alten Kampfkünsten der Samurai, entwickelte Sportart an die Öffentlichkeit.

Durch die festgelegten Regeln wurde nun ein sportlicher Wettkampf möglich, bei dem die Gefahr größerer Verletzungen stark reduziert war.

Dieses System fand so großen Anklang, dass es 1964 erst­malig als olympische Disziplin zugelassen wurde und dort heute nicht mehr wegzudenken ist.

Judo besteht im Wesentlichen aus Hebel-, Wurf-  und Haltetechniken.

Großer Wert wird auch hier auf Kameradschaft und Fairness gelegt.
Dadurch, dass Judo nicht ohne Partner ausgeführt werden kann und man am Er­folg des Anderen ebenso Teil hat, wie der Partner unverzichtbar für den eigenen Erfolg ist, wächst notwendigerweise das Verständnis für den Sinn von gegenseitiger Rücksichtnahme und Hilfe.

Alles in Allem ist Judo eine hervorragende Möglich­keit, um Kraft, Geschicklichkeit und gesundes Selbstvertrauen schon in jungen Jahren zu entwickeln.

Hier findet Ihr mehr Informationen bei Wikipedia




                                         Bild "Home:Judowurf.jpg"